Moderne Online-Psychotherapie & Selbsthilfe für deine emotionale Gesundheit

Egal ob dich depressive Gedanken, Esstörungen, Ängste oder Zwänge belasten, wir unterstützen dich auf deinem Weg zu mehr Lebensqualität.

Ein Produkt der Schön Klinik Gruppe.
Die MindDoc App ist ein CE gekennzeichnetes Medizinprodukt

Du möchtest eine Psychotherapie machen?

MindDoc bietet internetbasierte Psychotherapie, egal, wo du wohnst. Dein Psychologischer Psychotherapeut arbeitet mit dir in wöchentlichen Sitzungen an deiner emotionalen Gesundheit.

Psychotherapie ohne lange Wartezeiten und Anfahrtswege
Regelmäßige Sitzungen mit deinem Therapeuten
Durch digitale Hilfsmittel ergänzte Therapie

Von vielen Krankenkassen erstattet

Die MindDoc Online-Psychotherapie wird bereits von vielen Krankenkassen finanziell übernommen. Die MindDoc App für unbegleitete Selbsthilfe ist eine digitale Gesundheitsanwendung, die du als Selbstzahler nutzen kannst

Wir unterstützen dich bei der Regelung der Kostenübernahme für die Online-Psychotherapie
Übersicht zur Kostenübernahme deiner Versicherung

Du möchtest etwas für deine emotionale Gesundheit tun?

Die MindDoc App hilft dir dabei, mehr über deine emotionale Gesundheit zu lernen, Symptome einzuordnen und selbst etwas für dein emotionales Wohlbefinden zu tun.

Symptom- und Stimmungstagebuch
Personalisierte Einblicke und Rückmeldungen
Übungen und Kurse

Häufig gestellte Fragen

Hast du Fragen zum Ablauf einer Online-Psychotherapie, den Kosten, ob Psychotherapie über Video überhaupt helfen kann oder wie die App funktioniert? Hier findest du Antworten.

Wer ist der Anbieter von MindDoc?

MindDoc ist ein Angebot der Schön Klinik, einer spezialisierten Klinikgruppe mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Behandlung von Menschen mit psychischen Problemen. Die Online-Psychotherapie wird federführend von der Schön Klinik MVZ GmbH gestaltet während die App ein unabhängig nutzbares Selbsthilfeprodukt der MindDoc Health GmbH ist.

Funktioniert Online-Psychotherapie wirklich?

Zahlreiche Studien zeigen, dass eine Behandlung per Videokonferenz ähnlich wirksam ist wie eine Behandlung, bei der Patient und Therapeut in einem Raum sitzen. Hinsichtlich der therapeutischen Beziehung ist eine internetbasierte Psychotherapie mit einer Behandlung in einer Praxis vergleichbar. Zur Validierung und Messung erheben wir bei allen Patienten die Qualität der therapeutischen Beziehung mit dem Working Alliance Questionnaire - mehr Informationen hierzu findest du hier.

Was ist die MindDoc App und wie kann sie mir helfen?

Die MindDoc App ermöglicht es Anwendern, Symptome von häufigen psychischen Erkrankungen in Echtzeit über lange Zeiträume zu protokollieren. Ergänzt wird dieses Protokoll durch automatisiertes Feedback sowie Kurse und Übungen. Nutzer können so Muster in ihren Symptom und deren Verläufen erkennen und passende Strategien anzuwenden, um mit Symptomen umzugehen. Eine Zusammenfassung der Protokolle kann optional mit Behandlern geteilt werden. Die Anwendung erlaubt es dir erstens eine erste Orientierung darüber zu erhalten, ob eine weitere Abklärung beim Arzt oder Psychotherapeuten angezeigt ist. Der Behandler kann die Zusammenfassung der Protokolle in seine diagnostische Gesamtbeurteilung einfließen lassen. Zweitens kann sie dich unterstützen, mit Symptomen und damit zusammenhängenden Problemen umzugehen, indem du evidenzbasierte störungsspezifische und transdiagnostische Kurse und Übungen bearbeitest, dir dir helfen können, Symptome zu erkennen, einzuordnen und zu bewältigen. Achtung: Die App ersetzt ausdrücklich keine Diagnose eines Arztes oder eines psychologischen Psychotherapeuten oder dessen Behandlung, sondern kann den Weg zu einer psychiatrischen oder psychotherapeutischen Behandlung nur vorbereiten und unterstützen.

Ersetzt die MindDoc App einen Psychotherapeuten?

Nein. Die Nutzung der MindDoc App ersetzt keine Psychotherapie. Vielmehr möchten wir Menschen, die sich unsicher sind, ob ihr Zustand in einen behandlungsbedürftigen Bereich fällt, mehr Sicherheit geben. Menschen mit Symptomen einer psychischen Belastug sollen ermutigt werden, sich professionelle Hilfe zu suchen. Außerdem sollen sie im interaktiven Wissensbereich darüber aufgeklärt werden, welche Formen professioneller Hilfe es gibt und wie man selbständig mit den Symptomen umgehen kann.